Ferien mit Hund, was beachten?

Ferien mit HundFerienzeit bedeutet für viele Menschen auch Reisezeit. Doch als Hundehalter ist es oft nicht so einfach, ohne ausreichend lange vorherige Planung mit ihrem Hund in den Urlaub zu fahren.

Für viele ausländische Urlaubsländer gibt es Einreisebestimmungen für Tiere, welche erst erfüllt sein müssen, damit ein Tier mit seinem Frauchen oder Herrchen einreisen darf. Meist handelt es sich hier um Schutzimpfungen, welche innerhalb eines bestimmten Zeitraumes vor der Reise stattgefunden haben müssen und in einem EU-Hundeimpfpass eingetragen sein. Manches mal werden auch Vorgaben für den Hund wie das Mitführen oder Tragen von Maulkorb vorgeschrieben, so dass sich der Hundehalter auf jeden Fall rechtzeitig vor Antritt der Ferien über diese Bestimmungen informieren muss.

Ist die Einreiseformalität geklärt, muss für die Ferien eine entsprechende Unterkunft gebucht werden. Da in vielen Hotels, Gasthöfen oder auch Ferienwohnungen Hunde nicht immer oder nur bedingt in einigen Räumen willkommen sind, sollte entweder speziell nach Ferien mit Hund gesucht werden. Oder es wird bei den ins Auge gefassten Unterkünften nachgefragt, ob der Hund auch gerne gesehen ist und in die Ferien mitkommen darf.

Wenn auch dieser Punkt abgeklärt ist und das Tier herzlich willkommen ist, geht es an das Wohlbefinden des Hundes. Sei es während der Fahrt mit dem Kfz oder auch am Zielort, der Hund möchte sowohl im Auto als auch im Zimmer oder der Unterkunft seine eigene Decke von zu Hause dabei haben. So fühlt er sich sicher und weiß genau, wo hin er sich verziehen darf, wenn ihm in den Ferien alles zu viel wird.

Soll es gar ein Flug mit Hund in den Urlaub werden, muss gut überlegt werden, ob man seinem Tier wirklich diesen Stress antun will. Alleine in einer Box im Laderaum zu fliegen, dies wird nur an einem sehr charakterstarken Hund spurlos vorüber gehen. Oft ist es sinnvoller, seinen Liebling für die Ferien zu Hause bei Verwandten oder Bekannten zu lassen und im Gegenzug deren Tier auch einmal zu sitten.

-Anzeige-

Ein Gedanke zu „Ferien mit Hund, was beachten?“

  1. Mein Tipp!

    Ferien mit Hund sollten möglichst immer in einem Ferienhaus verbracht werden. Dies ermöglicht sowohl dem Tier als auch dem Halter die größtmögliche Freiheit, da man schnell im Freien ist und darüber hinaus keine anderen Gäste belästigt. Optimal ist ein eigener Garten oder die Nähe zu Naturgebieten, wo der Hund freien Auslauf hat. Allerdings sollte man sich vorab über die örtlichen Gegebenheiten informieren, denn in vielen Urlaubsländern herrscht zumindest in der Hochsaison Leinenpflicht. Ferien mit Hund setzen die rechtzeitige Impfung voraus, die in einem speziellen mitzuführenden Impfbuch bescheinigt werden muss. Hierin muss der notwendige Sicherheitschip vermerkt sein.
    Jedem Hundehalter ist außerdem zu empfehlen, sich gleich nach der Ankunft über die Lage des nächsten Tierarztes zu informieren und den Weg dorthin einmal abzufahren. So verliert man im Falle eines Falles keine kostbare Zeit durch Suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*